Kaffee und ein paar Minuten für mich

Jaaaa, bitte. Der erste Kaffee der Tages. Manchmal denke ich, ich sollte versuchen mich morgens heimlich aus dem Bett zu schleichen, um die erste Tasse ganz alleine und vor allem in Ruhe genießen zu können. Leider, weiß ich schon jetzt, dass das nicht hinhaut. Kinder scheinen da ein ganz besonderes Radar dafür zu haben. Alarm, Alarm, Mama ist weg, alle aufstehen! Und das ist dann irgendwie noch stressiger. Langsam finden wir in die neue Routine. Jeder genießt sein Getränk und sein Frühstück. Kuscheln ist ein… Beitrag ansehen

#cupoftheday – Das erste Date und die New England Patriots

Ich weiß, es waren Tampa Bay Buccaneers und die Kansas City Chiefs, die sich eben erst im Super Bowl 2021 gegenüberstanden und nicht die New England Patriots. Dennoch hat gerade diese Mannschaft hat für mich ihre ganz eigene, besondere Bedeutung. Das erste Date mit meinem heutigen Mann, war eine Verabredung zu einem Football-Spiel. Nein. Wir haben leider kein Spiel der Patriots besucht, das wäre mit 19 Jahren zwar aufregend, aber absolut nicht umsetzbar gewesen –  höchstens im Traum. Ein Date bei den New England Patriots… Beitrag ansehen

Sweet like Chocolate – Ein Notizbuch und seine Bestimmung

Ein Notizbuch, das aussieht wie Schokolade und auch noch riecht wie Schokolade? Da konnte ich einfach nicht wiederstehen. Leider, ist es bei mir so, dass ich in solche Bücher aber auch nicht reinschreiben kann. Zumindest noch nicht. Notizbuch ist nicht gleich Notizbuch – zumindest nicht für mich. Jedes spricht mich auf eine andere Art an. Ich fülle sie nicht mit Listen oder To Do´s, sondern mit Ideen, Charakteren, Namen und Geschichten. Digitale Alternativen zum klassischen Notizbuch Natürlich benutze ich zum Schreiben auch technische Hilfsmittel wie… Beitrag ansehen

#cupoftheday – Wie wir Bücher wahrnehmen – damals und heute

Wie wir Bücher als Kinder wahrgenommen haben und wie wir heute als Erwachsene Bücher wahrnehmen unterscheidet sich zum Teil extrem? Ich gehe heute auf eine kleine Reise in die Vergangenheit, kommt mit: „Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt… Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf Götz nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.“ – Zitiert aus meiner „Asterix und Obelix“-Ausgabe von 1968. Hände hoch, wer von Euch erinnert sich an diese ersten Sätze? Asterix… Beitrag ansehen

#Notizbuchliebe – Durchatmen und weitermachen 

Einfach mal machen können – ein Traum. Lesen, solange man will. Schreiben, bis die Hände zittern. Streams, bis die Augen schmerzen. Lachen, bis die Tränen fließen. Den eigenen Empfindungen nachgehen wie und wann man will. Ein Traum. Also durchatmen und weitermachen. Ich neige dann gerne dazu auf all die Störfaktoren zu schimpfen, die mich von dem abhalten, was wir viel lieber tun würden. Denn, wir wissen, egal wie sehr wir uns aufregen und sie verfluchen – sie gehen nicht weg. Das sind Rechnungen, die bezahlt… Beitrag ansehen