“Aschenkindel” – Keinen Bock auf den Kronprinzen und seinen Ball

Junge Frau in einem trägerlosen Kleid blickt in das Licht, dass außer einer Öffnung im Mauerwerk strahlt.

Eine Waise. Eine böse Stiefmutter. Zwei gemeine Stiefschwestern. Das Waisenmädchen lässt sich nicht unterkriegen, verrichtet ihre Arbeit guter Dinge und geht trotz allem Achtsam mit allen Wesen um sie herum um. Die Chance auf dem Ball des Königssohns zu tanzen nimmt sie – dank einer guten Fee – mit Freuden an.

Ab hier gehen die Grimms und Halo Summer getrennte Wege. Denn Claerie „Aschenkindel“ Farnflee ist so gar nicht begeistert davon auf dem Ball des Kronprinzen zu gehen. Ihre letzte Begegnung mit dem Thronfolger – im Alter von sieben Jahren – hat sie nicht unbedingt in bester Erinnerung.

Ganz anders als den fremden, gut aussehenden jungen Mann, den sie im Verbotenen Wald trifft. Na gut, „trifft“ ist vielleicht der falsche Ausdruck. Der junge Mann, der sie zu Boden ringt, ihr Kleid zerreißt und sie mit einem Messer bedroht – weil er denkt, sie wäre ein Vampir.

Vampir? Genau. Denn Magie und magische Wesen gehören in Halo Summers Version des Märchens zum gewohnten Alltag der Bewohner. 

Parallelen und überraschende Wendungen 

Claerie Farnflee, da denke ich automatisch an Clary Fairchild aus der Serie „Shadow Hunters“ und beim „Verbotenen Wald“ kommt mir doch direkt „Harry Potter“ in den Sinn. Da enden die Parallelen aber auch schon, denn außer den Namensähnlichkeiten haben sie nichts miteinander gemein. 

Auch in Halo Summers „Aschenkindel“ dürfen natürlich auch ein paar Bestandteile der klassischen Version – ob nach den Gebrüdern Grimm oder nach Disney – nicht fehlen.

Claeries Zugewandheit zu Mensch und Tier, die böse Stiefmutter und die beiden Stiefschwestern. Aber auch die gute Fee, der Kürbis, der Kronprinz und der gläserne Schuh. Ansonsten trennen Claerie und Aschenputtel jedoch Welten in ihrem Charakter und Auftreten. Und auch bei ihrer Stieffamilie treten tatsächlich auch freundliche Züge zutage. 

Und als sich dann noch das Geheimnis um ihre Herkunft lüfte … Ja, da gibt es eins!

Frech und modern

Nein, nicht modern im Sinne des 21. Jahrhunderts.
Aschenkindel kommt definitiv nicht Skinny Jeans und Smartphone daher. Claerie besticht von Anfang an mit ihrer trockenen Art, die Dinge anzugehen. Sie ist kein naives Püppchen, das alles schönredet und singend Positivismus verteilt. Sie ist bodenständig, lässt sich nicht unterkriegen und weiß, was sie will.

“Ich bin nicht lieb. Vielleicht hätte ich bescheidener und demütiger auftreten müssen, damit mir das Schicksal eine Fee zuteilt, die sich als Segen für mein ärmliches Leben erweist, aber nein, ich musste diese Niete ziehen und vermutlich habe ich es nicht besser verdient. Hier steht sie nun, meine gute Fee, und heult, weil ich ihr Geschenk zurückgewiesen habe: eine Einladung zum Ball, vom Kronprinzen höchstpersönlich.”

 – Aschenkindel – Das wahre Märchen von Halo Summer – S. 1

Halo Summer hat mit „Aschenkindel“ eine freche Version eines Märchens geschaffen. Eingebettet in eine völlig neue, magische Welt, in der sich viele Gegensätzlichkeiten gegenüberstehen.

  • Claerie und die schmachtenden jungen Frauen
  • Ihre Selbstständigkeit gegenüber der Planlosigkeit ihrer Schwestern.
  • Der Kronprinz in seiner Sanftheit und der kantige, teils schroffe Ypster
    (Dachte Halo Summer hier an einen Hipster? Einen Charakter aus World of Warcraft oder gar an ein Möbelstück?)

 

„Aschenkindel“ von Halo Summer ist ein phantastisches Buch, das das altbekannte Aschenputtel frech und spritzig angeht. Absolut empfehlenswert!

 

 

“Aschenkindel – Das wahre Märchen” | Halo Summer

CreateSpace Independent Publishing Platform | 978-1535042307 | 3,99€ eBook

 

Folgen:

8 Kommentare

  1. 24. Mai 2020 / 17:27

    Hallo Sabrina!
    Da hast du mich glatt an ein Buch erinnert, was ich lange unbedingt haben wollte und es seitdem nur auf seinen Leseeinsatz wartet. Mit deiner sehr humorvollen Meinung hast du mich auf jeden Fall wieder daran erinnert und angefixt und vielleicht, vielleicht, schaff ich es endlich, dieses Buch von seinen leichten Staubflusen zu befreien. 🙂

    Alles Liebe!
    Gabriela

    • Sabrina
      Autor
      24. Mai 2020 / 19:59

      Liebe Gabriela,

      Vielen lieben Dank für dein Feedback! Freut mich, dass ich dich an ein längst vergessenes Buch aus deinem SuB erinnern konnte. 😀 Ich bin gespannt, was du zu dieser Geschichte sagen wirst!

      Liebe Grüße

      Sabrina

  2. 24. Mai 2020 / 15:04

    Hallöchen Sabrina,

    wie Nina musste ich beim Lesen deiner Rezi durchgehend schmunzeln. Richtig toll geschrieben, sehr humorvoll. Das Buch landet definitiv auf meiner WuLi.

    Alles Liebe,
    Emmi

    • Sabrina
      Autor
      24. Mai 2020 / 17:09

      Liebe Emmi,

      Vielen lieben Dank für Dein Feedback! Ich freue mich sehr, wenn ich dich neugierig machen und deinen SuB ein wenig wachsen lassen kann ❤️

      Liebe Grüße

      Sabrina

  3. 23. Mai 2020 / 14:38

    Huhu Sabrina,

    ich glaube, ich muss mir dieses Buch unbedingt merken.
    Deine Rezension lässt diese Märchenadaption sehr erfrischend und unterhaltsam wirken.

    Liebe Grüße,
    RoXXie

    • Sabrina
      Autor
      23. Mai 2020 / 19:30

      Liebe RoXXie,

      Es freut mich, dass dir meine Rezension Lust auf mehr gemacht hat. Mir hat die völlig andere Herangehensweise gefallen. Ich bin gespannt, was du dazu sagen wirst! Lass es mich auf jeden Fall wissen 😊

      Liebe Grüße

      Sabrina

  4. 23. Mai 2020 / 8:50

    Hallöchen!

    Herrlich, ich musste beim Lesen deiner Rezension richtig Schmunzeln. Das Buch klingt echt gut und stellenweise richtig humorvoll, genau die Art von Buch, die ich gerne lese. Danke für den Buchtipp!

    Liebe Grüße und ein tolles #litnetzwerk
    Nina

    • Sabrina
      Autor
      23. Mai 2020 / 19:55

      Liebe Nina,

      Vielen lieben Dank! Dass ich dir ein weiteres Buch auf deinen SuB packen konnte freut mich sehr! ❤️

      Lass mich wissen, wie es dir gefallen hat!

      Liebe Grüße

      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.