Sweet like Chocolate – Ein Notizbuch und seine Bestimmung

Ein Notizbuch, das aussieht wie Schokolade und auch noch riecht wie Schokolade? Da konnte ich einfach nicht wiederstehen. Leider, ist es bei mir so, dass ich in solche Bücher aber auch nicht reinschreiben kann. Zumindest noch nicht. Notizbuch ist nicht gleich Notizbuch – zumindest nicht für mich. Jedes spricht mich auf eine andere Art an. Ich fülle sie nicht mit Listen oder To Do´s, sondern mit Ideen, Charakteren, Namen und Geschichten. Digitale Alternativen zum klassischen Notizbuch Natürlich benutze ich zum Schreiben auch technische Hilfsmittel wie…

Beitrag ansehen

Odin, Thor und ein paar andere – #UnpopularOpinion

“Nordische Mythen und Sagen” von Neil Gaiman, war … also, tja – wie war es eigentlich? Wie der Titel schon verrät, geht es um die Nordischen Götter. Wenn auch nur wenige bekannt sind, so sind zumindest Thor, Odin und Loki den meisten ein Begriff, vielleicht sogar auch das bildschöne Geschwisterpaar Freya und Frey. Liebe, Egoismus und Zerstörungswut Beginnen wir mit dem positiven. Ich liebe Neil Gaimans Schreibstil. Er schafft es mit Leichtigkeit mich in seine Erzählungen um den Allvater Odin, Asgard, die Götter, Riesen, Zwerge…

Beitrag ansehen

Jahreszeitenleser:in oder in die Ferne-Träumer:in

Liest du Bücher passend zu den Jahreszeiten oder träumst du dich gerne in andere Gefilde? Sind deine Lesegewohnheiten von den Jahreszeiten abhängig oder von deinem individuellen Empfinden oder Interesse? Liest Du gerne Bücher passend zur Jahreszeit oder greifst du auch im Winter ganz zwanglos zu einem Roman, der dich mit tropischen Temperaturen reiz und in fremde Länder entführt, um zumindest für kurze Zeit dem nasskalten Wetter in der Heimat zu entfliehen? Knisterndes Kaminfeuer im Sommer? Türkisblaues Meer im Winter? Das Angebot an jahreszeitlich passenden Romanen…

Beitrag ansehen

#cupoftheday – Wie wir Bücher wahrnehmen – damals und heute

Wie wir Bücher als Kinder wahrgenommen haben und wie wir heute als Erwachsene Bücher wahrnehmen unterscheidet sich zum Teil extrem? Ich gehe heute auf eine kleine Reise in die Vergangenheit, kommt mit: „Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt… Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf Götz nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.“ – Zitiert aus meiner „Asterix und Obelix“-Ausgabe von 1968. Hände hoch, wer von Euch erinnert sich an diese ersten Sätze? Asterix…

Beitrag ansehen

Schopenhauer und seine 38 Kunstgriffe der Eitelkeit

Ich würde zu gerne wissen, was sich Arthur Schopenhauer bei seinem Werk “Die Kunst, recht zu behalten” gedacht hat. Wollte er den Menschen ihre eigenen Lasterhaftigkeit vor Augen führen? Ihre Schwäche? Ihr singbefreites Siegen, um des Siegens Willen? In 38 Kunstgriffen erklärt er, wie man/frau aus so ziemlich jedem Disput als Gewinner:in hervorgeht. Egal, ob der Wahrheit genüge getan wird, und egal, ob man tatsächlich Recht hat. Bevor man allerdings überhaupt in die Nähe der so genannten 38 Kunstgriffe kommt, muss man sich durch knapp…

Beitrag ansehen