“Mercy – Ohne Gnade” – Dark Romance zwischen Liebe und Verzweiflung

"Mercy - Ohne Gnade" von Debra Anastasia

Wenn du eine grausame Kindheit überstanden hast, nur um dann deinem schlimmsten Alptraum jedesmal im Spiegel zu begegnen, musst du etwas ändern. Mercy hat etwas verändert. Er verschmilzt mit der Dunkelheit, weiß, wie man unsichtbar bleibt und verbirgt sein Äußeres unter einer Skelett-Tätowierung.

Aus der Ferne wacht er über die, die er liebt. Drei Mädchen, die sein Herz berührt haben. Doch vor allem sie. Becca. Als kleines Mädchen hat sie sich mutig gegen seinen Vater gestellt. Und ihn damit gerettet. Sein Herz. Seine Seele. Sein Leben.

Doch auch, wenn er sich tief in sich verborgen hält, kann Fenix “Nix” Churchkey nicht widerstehen als sich ihm die einmalige Möglichkeit bietet Becca endlich gegenüber zu treten. Als er zum ersten Mal in seinem Leben dem Gedanken nachgibt, eine Zukunft zu haben, holt ihn seine Vergangenheit ein – und geht auf Becca los.

Dark Romance zum Schmunzeln

Animal, Nix bester Freund und Bruder, ist eine ganz besondere Figur. Der große Hüne ist ein absoluter Sympathie-Träger. Allein die Vorstellung wie dieser große Mann seinem besten Freund die Schulter tätschelt und ihn dabei immer wieder „Süßer“ oder „Baby“ nennt, hat mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Dass sich Autorin Debra Anastasia auch selbst nicht allzu ernst nimmt, merkt man etwa in der Mitte des Buches. Dort traf ich auf zwei Nebenfiguren: Die beiden Nutten Helena und Debra. Ja, genau. Sie hat eine Nutte nach sich benannt!

Überhaupt trägt sich das Thema Sex sehr entspannt und fließend durch die Geschichte. Es ist omnipräsent, wirkt aber nicht aufgesetzt. Einzig die kurzen Zusammenfassungen, die dann und wann in die Erzählungen der beiden Hauptprotagonisten einfliessen, stören mich.

“Als sie mit mir fertig war, mussten wir beide laut lachen.  Was ihre Absicht gewesen war, wie ich genau wusste.  Wir packten alles zusammen, und sie bestand darauf, mich zum Wagen zu begleiten”

Mercy – Ohne Gnade, S. 46

Wenn es Inhalte nicht wert sind, ausformuliert zu werden, können sie meiner Meinung nach auch gleich ganz gestrichen werden. Zudem unterbrechen sie den Lesefluss, ohne mich mit wichtigen Informationen zu versorgen.

 

„Mercy – Ohne Gnade“ ist ein einzigartiger Dark Romance-Roman. Liebe und Hass, Fürsorge und Gewalt, die Gegensätze ziehen sich im Wechsel durch die Geschichte. Gerade die Nebenprotas nehmen kein Blatt vor den Mund und werden dadurch zu absoluten Sympathieträgern!

 

„Mercy – Ohne Gnade“ | Debra Anastasia 

Sieben Verlag | 978-3-864437-88-5 | 12,90€ Taschenbuch / 6,99€ eBook)

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.