“Winston Brothers” – Heiße Kerle, Sturköpfe, Romantik pur

Kennst du das? Da gibt es diesen Typen, der dir schon immer ein Dorn im Auge war. Unfreundlich, mürrisch, aber höllisch heiß´. Und da gibt es diesen anderen Kerl, für den du schon seit deiner Jugend schwärmst. Nett, gut aussehend, hilfsbereit.

Und als er dir dann auf der wöchentlichen Jam-Session plötzlich heiße Blicke zuwirft und hinter der Bühne eine wilde Knutscherei anfängt, werden deine feuchten Träume endlich Wirklichkeit. Bis, ja, bis du feststellen musst, dass du mit dem falschen Mann rumgemacht hast, dem höllisch heißen Mistkerl, der gerade unglaubliches mit deinem Körper angestellt hat.

Verdammte Zwillinge! Verdammte Winston Brothers

Genau so ergeht es Jessica James als sie nach dem Studium in ihren Heimatort Green Valley zurückkehrt und mit voller Wucht auf den „falschen“ Zwilling trifft: Duane Winston. Doch nach seinem Kuss ist nichts mehr wie es war. Ja, sie ist wütend auf ihn. Aber, bei Gott, kann der Kerl küssen. Und ihre Begeisterung für seinen Zwillingsbruder Beau? Verpufft, einfach weg.

Alles könnte so schön sein: Duane will Jess, Jess will Duane. Doch in einem Penny Reid Roman ist nichts einfach – und schon gar nicht, wenn einer der Winston Brüder im Spiel ist. Denn Jess will reisen, die Welt sehen, fremde Orte entdecken und zwar nicht nur als Touristin. Duane will ein Haus mit Garten und mit seinen Brüdern die Werkstatt leiten. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, mischt auch noch der kriminelle Motorrad Club Iron Wrights mit, der nicht nur die Winston Brüder, sondern auch Jess im Visier hat. Ach ja, da wäre noch Jess Bruder, de  versucht ihre aufkeimende Beziehung zu Duane sabotieren und ihre Mutter. Also, ihre Mutter, tja … – die liebe Familie.

Romantik meets Fieslinge

Autorin Penny Reid erschafft mit den Protagonisten aus „Winston Brothers – Wherever you go“ genau die richtige Mischung aus Gut und Böse. Aus liebenswerten, chaotischen und bisweilen durchtriebenen Figuren und ihren richtig fiesen Gegenspielern. 

Mit den Winston-Geschwistern hat Penny Reid sieben individuelle und höchst eigene Charaktere geschaffen. Da die Reihe noch weiter geht, möchte ich an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten. Doch eines sei gesagt. Die Winstons sind jederzeit für eine Überraschung gut, und während sie denken, dass sie diejenigen sind, die alles unter Kontrolle haben, erwischt es sie selbst eiskalt.

So wie Duane, der einen Plan hat. Er weiß genau wie seine Zukunft aussehen soll. Seine Zukunft mit Jess. Doch leider hat er dabei vergessen, Jess Wünsche und Pläne zu berücksichtigen. Pläne, die seine Pläne über den Haufen werfen. Duane muss sich entscheiden. Ist er bereit von seinen Plänen abzurücken, um der Zukunft mit Jess eine Chance zu geben? Oder hält er Stur daran fest und lässt die Liebe seines Lebens ziehen? Das Mädchen, dass er heimlich liebt, seit er 16 Jahre alt ist, seit sie ihm im Badesee die Hose runtergezogen und in den nächsten Baum geworfen hat?

Liebenswert, spannend und witzig

Ganz ehrlich? Ich liebe nicht nur den ersten Teil der Winston Brothers-Reihe, ich liebe sie alle. Sie sind spannend, haben liebenswerte Charaktere und sind witzig geschrieben. Ich hatte definitiv mehr als einen Moment, bei dem ich die Hand vor den Mund geschlagen und gedacht habe: Das hat sie / er jetzt nicht wirklich gesagt, oder?

Aber doch er oder sie hat, und es wirkt in keinster Weise aufgesetzt oder gezwungen. Die Autorin schafft es die Charaktere fließen zu lassen. Sie sind natürlich und in jeder Phase ihres Lebens authentisch.

Du willst in die Leseprobe hineinschnuppern? Dann bitte hier entlang: https://forever.ullstein.de/book/winston-brothers-1/ 

 

 

Böse Jungs, harte Kerle, toughe Frauen und jede Menge Witz und Romantik! Ein Muss!

 

 

Winston Brothers – Wherever you go (Green Valley 1) | Penny Reid 

Forever – Ullstein Buchverlage GmbH | 978-3-95818-270-7| 19,00 € Buch / 4,99€ e-Book 

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.