Schopenhauer und seine 38 Kunstgriffe der Eitelkeit

Ich würde zu gerne wissen, was sich Arthur Schopenhauer bei seinem Werk “Die Kunst, recht zu behalten” gedacht hat. Wollte er den Menschen ihre eigenen Lasterhaftigkeit vor Augen führen? Ihre Schwäche? Ihr singbefreites Siegen, um des Siegens Willen? In 38 Kunstgriffen erklärt er, wie man/frau aus so ziemlich jedem Disput als Gewinner:in hervorgeht. Egal, ob der Wahrheit genüge getan wird, und egal, ob man tatsächlich Recht hat. Bevor man allerdings überhaupt in die Nähe der so genannten 38 Kunstgriffe kommt, muss man sich durch knapp…

Beitrag ansehen