#WritingFriday – Nicht Vorsätze zum neuen Jahr

Vorsätze. Damit habe ich noch nie sonderlich viel anfangen können. Ich finde, gerade Vorsätze, die zum neuen Jahr ausgesprochen werden, sind von vornherein zum Scheitern verurteilt. Warum braucht es einen kalendarischen Stichtag, um damit zu beginnen etwas zu tun oder zu unterlassen? Wahrscheinlich wegen der Symbolik. Neues Jahr, neues Glück – oder so ähnlich. Vorsätze. Habe ich schon lange nicht mehr gefasst. Eher das Gegenteil. Genau vor einem Jahr und ein paar Stunden. Zu Silvester 2019 habe ich etwas beschlossen. Nicht vorgenommen, sondern beschlossen. Beschlossen,…

Beitrag ansehen

#WritingFriday – Dafür bin ich dankbar

Wofür bin ich dankbar? Ich denke, da gibt es viele Antworten. Je nachdem aus welchem Blickwinkel wir die Frage beantworten. Ich kann für so vieles dankbar sein. Für die kleinen Dinge, wie auch für die großen. Zum Glück – für Dich – verlangt Elizzy, dass ich mich für diesen Beitrag auf drei Punkte beschränke. Ich habe mich entschieden, das gestaffelt anzugehen. Von groß nach klein. Wofür bin ich dankbar? Bedingungslose Liebe Klingt kitschig, ist aber wichtig. Mir ist es wichtig. Ebenso wie ihre Gesundheit. Nicht…

Beitrag ansehen

#WritingFriday – „Wunder“ auf dem Bücherturm

Emotionale Achterbahnfahrt bei „Wunder“ garantiert Ich kann ehrlich nicht sagen, welches Buch das Älteste auf meinem SuB ist, aber ich weiß definitiv, dass „Wunder“ von Rachel J. Palacio schon sehr lange hier liegt. Was wirklich schade ist, denn ich habe das Buch gewonnen und mich wirklich sehr darüber und auch darauf gefreut. Aber bei „Wunder“ weiß ich, dass mir die Geschichte um den jungen August einiges abverlangen wird. Allein der Klappentext verspricht eine emotionale Achterbahnfahrt und jede Menge Tränen. Ich finde gerade, wenn bei Büchern,…

Beitrag ansehen

Von guten Büchern oder Das Gute an Büchern – #WritingFriday

Was sind gute Bücher? – Dem könnte jetzt eine philosophische Abhandlung darüber folgen, was die Wahl unserer Lektüre über unseren Charakter aussagt und wie Bücher uns und unser Handeln bestimmen. Gute Bücher, wie auch schlechte. Sorry, kein Philosophieren. Oder doch? Ich mag die fremden Welten, die mir gute Bücher eröffnen. Die Möglichkeit, neue Wege zu entdecken. Das Portal, durch das sie mich mitnehmen und mich den Alltag vergessen lassen. Keine Probleme. Keine Sorgen. Kein Stress. Zumindest für eine kurze Weile. Das macht für mich ein gutes…

Beitrag ansehen